Reflux- Was sollte man bei der Ernährung beachten?

 
Die Anzahl der Menschen, die an Sodbrennen und der Reflexkrankheit leiden, steigt stetig an. Circa 10 bis 20 % der westlichen Bevölkerung leiden darunter. Immer wieder hört man in diesem Zusammenhang von Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Erfahren Sie in diesem Artikel, was Reflux ist und was Sie bei der Ernährung beachten sollten.
 

Reflux

Unter Reflux bzw. der Refluxkrankheit versteht man den krankhaften Rückfluss des sauren Mageninhaltes in die Speiseröhre. Normalerweise sorgt ein Schließmuskel zwischen Magen und Speiseröhre dafür, dass der saure Mageninhalt im Magen bleibt. Beim Reflux wird vermutet, dass dieser Schließmuskel zu schwach ist. Eine weitere Ursache könnte sein, dass die Speiseröhrenmuskulatur den Mageninhalt nicht wieder zurückzupresst.
 

Ernährungs-Tipps im Umgang mit dem Reflux:

– Verzichten Sie auf fettreiche und scharfe Speisen und essen Sie vorzugsweise eiweißreiche Lebensmittel.
– Nehmen Sie lieber kleinere Essensportionen zu sich.
– Essen Sie ihr Abendessen ca. 2 bis 3 Stunden vor dem Schlafengehen.
– Verzichten Sie auf Snacks vor dem Fernseher.
– Trinken Sie während den Mahlzeiten reichlich Wasser, vorzugsweise Mineralwasser ohne Kohlensäure.
– Vermeiden Sie säurehaltige Säfte, wie z.B. Orangensaft und Tomatensaft.
– Vermeiden Sie Pfefferminztee und säurehaltige Früchtetees.
– Versuchen Sie möglichst wenig Bratfett und Backfett zu sich zu nehmen.
– Verzichten Sie auf Genussmittel wie Nikotin, Alkohol und Kaffee. Vorallem Sekt, Wein und Bier führen in vielen Fällen zu einer Verschlimmerung des Reflux.
– Nehmen Sie sich Zeit und essen Sie in Ruhe.
 

Alltags-Tipps im Umgang mit dem Reflux:

– In der Nacht hilft es den Oberkörper um ca. 20° hochzulagern, z.B. durch ein hohes Kissen oder einen verstellbaren Lattenrost. Außerdem hilft es der Verdauung, wenn Sie überwiegend auf der linken Seite schlafen.
– Tragen Sie keine beengenden Kleidungsstücke oder Gürtel.
– Vermeiden Sie Arbeiten in gebückter Haltung.
– Vermeiden Sie starkes Pressen beim Stuhlgang. Eine ausgewogene und gesunde Ernährung ist die beste Vorbeugung gegen Verstopfung.
– Falls Sie übergewichtig sind, versuchen Sie Ihr Übergewicht abzubauen.
 

Fazit

Viele Menschen leiden an Reflux und Sodbrennen. Die moderne Arbeitswelt wird immer schneller. Der Stress nimmt zu. Erfahrungsgemäß können nicht alle Ernährungs- und Alltagstipps immer und überall umgesetzt werden. Jedoch schon die Beachtung eines einzigen Tipps kann Ihnen eine Linderung verschaffen. Wir wünschen Ihnen gute Besserung.