Was hilft wirklich gegen Cellulite?

Eingetragen bei: Aktuelles, , Training | 0

 
 

Was hilft wirklich gegen Cellulite?

Gehören Sie auch zu den mehr als 80% der Frauen, die von Cellulite betroffen sind?
 
 

Was haben Sie schon alles im Kampf gegen Cellulite ausprobiert?

Die Kosmetikindustrie verspricht Abhilfe durch diverse Cremes und Peelings. Doch tatsächlich gestaltet sich der Kampf gegen diese lästigen Dellen, die sich meist an Oberschenkel und Po befinden, weitaus umfangreicher.
 
 

1. Training

Als am Effektivsten gegen Cellulite hat sich eine Kombination aus Kraft- und Ausdauersport, zur Straffung des Bindegewebes und zur Formung der Muskulatur herausgestellt. Mit Vibrationstraining werden Oberschenkel und Po nicht nur gekräftigt, sondern gleichzeitig wird die Durchblutung angeregt und die Haut wirkt straffer und praller.
 
 

2. Ernährung

Greifen Sie anstatt zu fettigem Essen, Fastfood, Weißmehl, Alkohol und Süßigkeiten, öfter einmal zu Fisch, Obst und gedünstetem Gemüse und Vollkornprodukten. Und vergessen Sie nicht viel zu trinken! Zwei bis 3 Liter am Tag – und Sie trinken sich die Schlacken und Giftstoffe einfach weg.
 
 

3. Wellness

Auch regelmäßige Massagen und Wechselduschen regen die Durchblutung an und können dabei helfen, das Hautbild zu verfeinern.
 
 

4. Säure-Basen-Haushalt

Auch eine Übersäuerung des Körpers kann Cellulite begünstigen und verstärken sie weiter. Mit Kiesel- oder Heilerde neuralisiert sich eine Übersäuerung jedoch sehr schnell und schonend.
 
 

Daher unsere Empfehlung: Kombinieren Sie Ausdauer- und Kraftsport, ernähren Sie sich gesund und achten Sie darauf die Durchblutung im Bereich Oberschenkel und Po durch mehr Bewegung zu erhöhen.

 
 
Sie wollen im kommenden Jahr mehr für Ihre Fitness machen? Dann haben wir ein ideales Produkt für Sie: Unseren Kenko Healthcare Kalender für 2018. Neben einem klassischen Kalender beinhaltet dieser viele Tipps für die Gesundheit, leckere Rezepte, Übungen zum Nachmachen und weitere interessante Informationen. Mehr Informationen finden Sie >>hier<<.